Amy

0.1 Tessera Motley(-Striped?) het. Amel Anery – USNZ’10

Importiert wurde sie damals als ‚Tessera Striped‘ – allerdings hat sich inzwischen herausgestellt, dass ihre Optik ganz eindeutig einer Tessera Motley entspricht. Ob bei ihr Striped überhaupt eine Rolle spielt wissen wir leider bisher nicht.

Amy hat eine ziemlich lange Geschichte hinter sich und ist noch nicht so lange bei uns, wie ihr Alter vermuten ließe. Sie ist einer der ersten US-Importe von Tessera und vermutlich nur 2 Generationen von den Ursprungstieren entfernt. Leider erkrankte ihre frühere Besitzerin und konnte sich nicht mehr angemessen um sie kümmern. Auch im nächsten Zuhause lief nicht alles gut – Schwarzschimmel vertrieb sie auch von dort, ehe sie, über einen weiteren Umweg, irgendwann bei uns landete.

Die Schuppen in ihrem Nacken sind leicht vernarbt, vielleicht eine alte Verbrennung die gut abgeheilt ist, und als sie hier ankam wog sie relativ wenig. Ihr hängt die Haut immer noch recht locker um die Knochen, aber inzwischen hat sie wieder ein gutes Gewicht und hält uns munter auf Trab. Beim Essen ist sie nämlich ziemlich hektisch und blind drauf – vielleicht noch immer das Empfinden zu Verhungern? – und schnappt schon mal in alles, was sich bewegt. Mit vollem Bauch ist sie dafür eine wunderbar entspannte Dame, die sich allerdings immer mit aller Kraft festklammert, als würde man sie gleich fallenlassen.

Wie viel sich davon im Laufe der Jahre noch geben wird, wissen wir noch nicht – aber wir hoffen jedenfalls, dass ihre Reise hier bei uns endlich ein gutes Ende gefunden hat.